FaszienDistorsionsModell

 

Das FaszienDistorsionsModell (FDM) wurde Anfang der 90er Jahre von dem amerikanischen Arzt und Osteopathen Dr. Stephen Typaldos entwickelt.

Bei dieser neuartigen Therapie legt Dr. Typaldos großen Wert auf die Art und Weise, wie Patienten ihre Beschwerden bzw. Funktionseinschränkungen beschreiben. In seiner klinischen Erfahrung/Beobachtung stellte sich heraus,daß die Ursache jener  Beschwerden in den Formveränderungen (Distorsionen) des Bindegewebes (Faszie) liegen. Es gibt 6 verschiedene Fasziendistorsionen, welche unterschiedlich behandelt werden müssen.

Das Ziel eines ausgebildeten FDM Therapeuten ist somit, die Faszienverdrehung wieder vollständig rückgängig zu machen. Um die vollständige Wiederherstellung des physiologischen Zustands der Faszie zu erreichen, werden spezielle manuelle Techniken (Zug, Druck...) verwendet. Dadurch können die Beschwerden sehr effektiv beseitigt bzw. gelindert werden.

Das FDM wird bereits sehr erfolgreich im Spitzensport eingesetzt (z.B. aktuell bei der Deutschen Fußballnationalmannschaft, Hannover 96...) und ständig weiterentwickelt.

 

Patienteninfo hier herunterladen

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok